CCXPCologne | Spider-Gwen

Die CCXP Cologne ist nun vorbei! Gestern Abend ging es straight wieder zurück nach Hamburg und es war definitiv eine ‚Experience‘!

Als kurze Infos am Rande, die CCXP Cologne ist die erste CCXP in Deutschland und fand vom 27. – 30. Juni in 2 der Messehallen Köln statt.

 

Halle 7 war das Zuhause von Cosplayern, Spielen, Merchandise und der Artist Alley. Farber Castel, Crunchyroll und diverse Stände zu den Avengers, Bühnen, Harry Potter Transformers und Star Wars waren ebenfalls in der Halle zu finden. Halle 8 hatte mehr von Marvel, vorallem Spider-Man Far From Home, Hagrid’s Hütte samt Seidenschnabel, einer Batman Wand und diversen anderen Ständen wie Lego und verschiedenster Filme die Bald erscheinen. Abgesehen davon gab es draußen einen Mittelaltermarkt und noch was anderes, von dem ich allerdings wenig mitbekommen hatte, da ich die meiste Zeit an meinem Stand verbracht hatte.

Nun zu meiner (Background) Erfahrung als Austeller in der Artist Alley.

Die Organisation war wirklich Klasse!
Man bekam viele Infos vorab als Emails, Fragen wurden schnell beantwortet und schnell reagiert wurde ebenfalls; so bekam mein Helfer noch eine Austellerkarte, trotz später Rückmail unsererseits. Abgesehen von der Schnelligkeit und Professionalität, waren alle mit dennen wir auch vor Ort gesprochen haben stets Freundlich und Hilfsbereit, die Sicherheit war auch Top beim Auf/Abbau, mit den Tickets war ebenfalls alles super.

Der Stand hat uns ebenfalls positiv überrascht.
Da dies gerade ‚erst‘ meine 4te Messe / Convention war, auf der ich ausgestellt habe, habe ich noch nicht viel an Erfahrung gesammelt, dennoch genug um ein paar Punkte zu nennen, die es zum Beispiel auf der ein oder anderen Messe so nicht unbedingt der Fall war: wie zum Beispiel das Stom und ein zweiter Stuhl inklusive waren. Selbst das Internet war free to use. Zwar hatte ich das Problem, das ich manchmal irgendwie doch nicht ganz rein kam bzw. irgendwie zu einem anderen Formular für Premium-Internet geleitet wurde das ich zahlen müsste, Freunde, Tischnachbarn und mein Freund kamen aber immer direkt zum kostenlosen Formular, in dem man lediglich zwischendurch vielleicht nochmal neu reinklicken musste, wenn die Zeit abgelaufen war.
Die Tische brauchten keine zusätzliche Decken / Decken die gestellt wurden, sie waren dennoch von vorne geschlossen und schön groß. Hinter uns war auch genügend Platz für Banner und zum durchlaufen. Die Gänge für die Besucher waren ebenfalls angenehm breit, an sich gab es auch keine Reizüberflutung in der Alley, dadurch das es 6 Reihen in Total gab, und alle 2 Reihen ein Durchgang war.

Mitarbeiter der CCXP kamen ebenfalls am Donnerstag rum, und fragten ob alles gut gelaufen war etc., was meinen Assistenten und mich auch sehr überrascht hatte. Die Orga der CCXP nam sich Zeit, mit allen Ausstellern zu reden und Feedback entgegen zu nehmen, Fragen zu beantworten, etc. was ich echt gut fand.

Entsprechend war ich vollends Zufrieden mit der gesamten Orga!

Nun zu meiner Manga Art Stand-Erfahrung auf der CCXP

Das was ich nachfolgend schreibe, hat weniger mit der CCXP/Orga an sich oder Platzierung meines Standes zu tun, sondern viel mehr was ich den Besuchern an meinem Stand biete/n kann.

Ich ging mit der Annahme das Manga als Abwechslung zwischen Comics etwas hervorstechen könnte hinein, wurde dann aber auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Persönlich fand ich das allgemein recht wenige Besucher durch die Artiststände durch gingen, Gefühlt war da nicht so ganz das Interesse da. Wenn ein paar Kunstinteressierte durch kamen, dann nur ganz in Richtung Comic mit wenigen, seltenen Ausnahmen, zumindest von dem was ich von meinem Standpunkt aus beobachten konnte.